Nachlese

zu unserer Literaturseite
Literatur

Literatur-Stammtisch

24. April 18 Uhr

Cafe Amthof

 


Freies  Aktzeichnen

Jänner - März

zurück zur Übersicht


SWINGDIGENTES
04.08.2012 20:30 Amthof

Kartenreservierungen
Youtube


Als hätten sich die Swingdigentes das Genre neu ausgedacht, kombinieren sie in Musik und Tanz das Beste aus klassischem Swing und zeitgenössischem Material. Jazz um 1900 und Swing als Stilrichtung des Jazz um 1920 bildeten im Laufe ihrer rasanten Entwicklung durch das letzte Jahrhundert Elemente, welche als Basis neuer Strömungen wie Soul, Funk und später Hip Hop dienten. Dessen bewusst, fügen die Swingdigentes die interessantesten Puzzleteile dieses Abschnittes aus Musik- und Tanzgeschichte wieder zu einem stimmigen Gesamtbild, welches den heutigen Zeitgeist trifft, zusammen.

Der Flare der Swingdigentes erinnert stark an die 20er, die Themen der Show sind jedoch aktuell und zukunftsweisend. Die Gruppe selbst ist interessiert gegenüber dem aktuellen nationalen und internationalen Geschehen – ein Bewusstsein welches sich nuanciert auch in ihren Performances ausdrückt.

Eine Zielgruppe des Ensembles gibt es nicht – ihre Zuseher sind klarerweise so bunt wie die Menschen in Großstädten selbst. Eine durch das Spielen auf der Straße gewohnte Publikumsnähe, die generelle Lust der Gruppe zur Interaktion mit der Menge und der Mix an Elementen dienen als Zündstoff um den Funken zwischen Zuschauer und Künstlern überspringen zu lassen. Jemand der Swing noch in seinem Ursprung erlebte, bekommt hier den Bonus der akrobatischen Tanzeinlagen obendrauf. Die jüngeren Zuseher, welche ihre Verbindung zu den Swingdigentes stark aufgrund von Aspekten wie Hip Hop und Breakdance aufbauen, bekommen zusätzlich ein Bild von den Ursprüngen dieser Kulturen vermittelt.

Entstanden sind die Swingdigentes durch einen Knalleffekt in der Straßenkunstszene Madrids: Im Oktober 2011 gastierte dort das österreichische Projekt StreetlifeMAD, welches für eine Serie von Straßenshows hauptsächlich Funktänzer aus ganz Europa fusionierte. Als dieser bunte Haufen auf ein Swing-Quartett und einen Bucket-Percussionisten traf, entstand an einem einzigen Tag die faszinierende Show des seither existierenden Ensembles.

Natanael Estévez Alonso - Saxophon
Miguel Carabaño Rubianes – Gitarre
Sebastián Rodríguez De Cara – Gitarre
Darío Santamaría Romero - Querflöte
José Antonio Filgueira - Percussion
Manuel Redolosis – Tanz
Valentin “Knuffelbunt“ Alfery – Tanz
Roberto Manzano Marcos – Tanz
Gustavo Hoyos – Tanz
Dušana Balti – Management, Tanz


 

Jun - 2012
Heute
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8

 

 



James Cottriall
Acoustic Festival

 

 

Aktuelle Ausstellung
Aktuelle Ausstellung Marlies Liekfeld-Rapetti

 

 


FILMwerkstatt
pdf
Aktuell

 

 

Kulturwarndienst  pdf

Mai - Juli

 

KWD Archiv

 

 

Kultur auf Vorrat schenken

mehr...

FacebookYoutube