Nachlese

zu unserer Literaturseite
Literatur

Literatur-Stammtisch

24. April 18 Uhr

Cafe Amthof

 


Freies  Aktzeichnen

Jänner - März

zurück zur Übersicht


Literarisches Quintett
17.01.2014 20:00 Amthof


Mit dem Roman F von Daniel Kehlmann beginnt das Literarische Quintett den Bücherreigen des neuen Jahres. Erzählt wird die Geschichte dreier Brüder, die Lügner, Betrüger und Heuchler sind. Mit den Mitteln seiner Erzählkunst setzt sich der Autor mit dem Thema Schicksal (lat. = fatum) auseinander. Eingewoben in die Geschichte sind die Fragen, inwiefern wir unser Leben selbst bestimmen oder was es überhaupt heißt, ein eigenes Leben zu führen. Kunst, Katholische Kirche und die Finanzwirtschaft sind die Bereiche, die den Hintergrund für den Roman bilden. Insgesamt ein Werk, das eine interessante und lebhafte Diskussion am Podium und mit dem Publikum verspricht.

Mit Ihnen diskutieren :
Bruni Morak
Ingrid Schnitzer
Heinz Breschan
Kurt Udermann
Gast: Klaus Praster


Zum Autor:
Daniel Kehlmann, 1975 in München geboren, wuchs ab 1981 in Wien auf, wo er am Kollegium Kalksburg Philosophie und Literaturwissenschaft studierte. Kehlmann, der zahlreiche Poetik-Dozenturen inne hatte, erzielte erste internationale Erfolge mit seinem 2003 erschienen Buch Ich und Kaminski. Der Roman Die Vermessung der Welt erschien 2005 und zählt inzwischen zu den erfolgreichsten Romanen deutscher Nachkriegsliteratur, übersetzt in 46 Sprachen und von Detlev Buck verfilmt.



 

Jun - 2013
Heute
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
1 2 3 4 5 6 7

 

 



Aktuelle Ausstellung
Aktuelle Ausstellung Peter Butschkow

 

 


FILMwerkstatt
pdf
Aktuell

 

 

Kulturwarndienst  pdf

Mai - Juli

 

KWD Archiv

 

 

Kultur auf Vorrat schenken

mehr...

FacebookYoutube