Nachlese

zu unserer Literaturseite
Literatur

Literatur-Stammtisch

24. April 18 Uhr

Cafe Amthof

 


Freies  Aktzeichnen

Jänner - März

zurück zur Übersicht


Literarisches Quintett
17.10.2014 20:00 Amthof

Kartenreservierung


Unter der Wasserlinie
von Ross Raisin

Mit dem Thema Obdachlosigkeit beschäftigt sich das Literarische Quintett diesmal im Rahmen einer Charity-Veranstaltung. Eingeladen zur Diskussion sind soziale Institutionen und Serviceclubs aus Feldkirchen. Die literarische Basis stellt das Buch des britischen Autors Ross Raisin: Unter der Wasserlinie.
Arbeitslosigkeit, Scheidung, Tod des Partners, Krankheit, Mietschulden, Kriegsflucht oder Vertreibung, Verlust des Wohnraums infolge von Naturkatastrophen. Die Ursachen für Obdachlosigkeit sind vielfältig und können jeden treffen. Wie gehen wir und unsere Gesellschaft mit den Menschen, die am Rande leben um? Welchen Beitrag kann Literatur hier beisteuern? Diese und viele andere Fragen gilt es zu diskutieren. Der Erlös dieser Veranstaltung dient einem sozialen Projekt. Machen Sie mit und diskutieren Sie mit Vertretern des Rotaryclubs, des Lionsclubs, der Soroptimisten, des Roten Kreuzes und des Kiwanisclubs. Wir freuen uns auf Sie.

Über das Buch (Klappentext):
Mick Little ist jahrelang Werftarbeiter in Glasgow, doch als man ihn wegrationalisiert, muss er andere Wege finden, um seine Familie zu ernähren. Als auch noch seine Frau Cathy nach langer Krankheit stirbt, zieht es ihm den Boden unter den Füßen weg. Von Trauer und Scham überwältigt und ohne seinen Söhnen Bescheid zu sagen, verlässt er das gemeinsame Haus und Glasgow, um in London neu anzufangen. Er findet einen Job in der Küche eines Flughafenhotels, wo er in Zwölf-Stunden-Schichten arbeitet und schließlich entlassen wird, als er zusammen mit anderen Angestellten einen Streik organisieren will. Mick landet auf der Straße und muss zusehen, dass er sich irgendwie durchschlagen kann. Erst als er Keith kennenlernt, einen anderen Obdachlosen, gewinnt er langsam wieder Halt.

Ein politisch brisanter, engagierter und brillant erzählter Roman in der Tradition von Alan Sillitoe, Upton Sinclair und John Steinbeck.

Über den Autor:
Ross Raisin, geboren 1979 in West Yorkshire studierte Englische Literatur und Creativ Writing. Für seinen Debütroman Schöne Gegend wurde er 2009 mit vielen Preisen ausgezeichnet. Er lebt in London und zählt zu den zwanzig besten jungen britischen Autoren.


 

Jun - 2014
Heute
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

 

 



Aktuelle Ausstellung
Aktuelle Ausstellung Peter Butschkow

 

 


FILMwerkstatt
pdf
Aktuell

 

 

Kulturwarndienst  pdf

Mai - Juli

 

KWD Archiv

 

 

Kultur auf Vorrat schenken

mehr...

FacebookYoutube