Nachlese

zu unserer Literaturseite
Literatur

Literatur-Stammtisch

24. April 18 Uhr

Cafe Amthof

 


Freies  Aktzeichnen

Jänner - März

zurück zur Übersicht


Lesung mit Musik
19.02.2015 20:00 Amthof

Kartenreservierung


Gerald Eschenauer Das Schlachten der Schweine
Kurzgeschichten über das Leben, die Liebe, den Tod und das teils Elende dazwischen. Kennen Sie die Gattung der „Zottelküsser“? Sie ernähren sich von Zärtlichkeiten zwischen den Menschen und sind vom Aussterben bedroht. Was macht der Huaba Nante am Mölltaler Bergbauernhof? Was sein Artverwandter Heimo Weihrich?
Gerald Eschenauer findet in „Das Schlachten der Schweine“ zu einer erfrischenden Klarheit der Worte.
Erschienen im Kärntner Malandro Verlag.

Ein Kärntner Autor auf der Fährte des Menschlichen. Kommt ihm dabei näher, als so manchen lieb ist. Das Schlachten der Schweine – wie ein Virus, der den Menschen infiziert. Ihn mit seiner eigenen Handlung identifiziert. Das Resultat? Lesen Sie selbst …

Kurzbeschreibung
Mit „Das Schlachten der Schweine“ setzt Eschenauer nach „Miefke Saga I“ und „Miefke Saga II – Passionen“ seine Erzählkunst in unterschiedlichen Gattungen fort. Essays, Kurzgeschichten und das Interview sprudeln in schonungsloser Form aus der menschlichen Quelle. Scheinbar folgen die in sich geschlossenen Erzählungen keiner inneren Ordnung und doch gibt es eine Verbindung zueinander: die Demaskierung des Menschen. Gesellschaftlich normiertes Verhalten versus schlussendliche Handlung. Was bleibt, ist Dissonanz. Der Mensch in seiner authentischsten Form. Schockierend, gerade deshalb so vertraut. Ein Buch über Beziehung, Tod und das absurde Leben.

zum Autor
Mag. phil. Gerald Eschenauer, geboren 1972 in Zweikirchen/Kärnten. Hat Schauspiel, Philosophie wie Medien und Kommunikationswissenschaften studiert, ist Schriftsteller und Kunstschaffender. Er ist sowohl auf der Bühne und im Film zu sehen als auch bei Lesungen und Moderationen hinter dem Mikrofon anzutreffen. Zahlreiche Synchronisationen für den ORF und das italienische Fernsehen.
Eschenauer hat überdies Buch13 – Verein zur Förderung heimischer Literatur-Kultur gegründet. Der Schriftsteller lebt und arbeitet seit zehn Jahren in Wien und Kärnten/Villach. Eschenauer ist Mitglied der IG Autorinnen und Autoren sowie der IG Kultur Österreich. 2013 erhielt der Schriftsteller ein Arbeitsstipendium des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur, 2014 das Kunst-/Literaturstipendium der Landeshauptstadt Klagenfurt.

Musik: Ján Kubiš am Akkordeon


 

Jun - 2014
Heute
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

 

 



Aktuelle Ausstellung
Aktuelle Ausstellung Peter Butschkow

 

 


FILMwerkstatt
pdf
Aktuell

 

 

Kulturwarndienst  pdf

Mai - Juli

 

KWD Archiv

 

 

Kultur auf Vorrat schenken

mehr...

FacebookYoutube