Nachlese

zu unserer Literaturseite
Literatur

Literatur-Stammtisch

23. Oktober 18 Uhr

Cafe Amthof

 


Freies  Aktzeichnen

September - November

zurück zur Übersicht


Alte Musik - Pfingstfestival 2013
19.05.2013 20:00 Amthof

Kartenreservierung


Marina Bartoli & Fabio Accurso (Italien)
"Guerra di baci" Italienische und englische Liebeslieder des 16. Jhdts mit Werken von Caccini, Dowland, Verdelot, Waelrant, Johnson, Kapsberger...

Mit dem Beginn der Renaissance einhergehend mit dem Machtverlust der Kirche und neuen humanistischen Ideen verlagerten sich die musikalischen Aktivitäten allmählich vom Klerus zu den Höfen. Im gesamten 16.Jhdt. hatte die Laute einen prominenten Platz in der musikalischen Gesellschaft in Italien und England: zahlreiche Instrumentalmusik wurde für dieses Instrument geschrieben. Gleichzeitig blühte der Sologesang mit Lautenbegleitung: viele Texte waren sentimental oder erotisch mit Szenen aus Anspielungen geborgt aus der Hirtenpoesie.
Die Lautenlieder hatten unterschiedliche Stile und Namen in Italien und England, aber in beiden Ländern waren es meist Arrangements vokaler, polyphoner Stücke, von denen eine Stimme gesungen, während die anderen auf der Laute gespielt wurden. In Italien wurden sie Frottole und Madrigale genannt, in England Ayres. Daneben gab es in Italien auch die Vianella, eine Art einfacher Vokalmusik ursprünglich aus Neapel stammend, die hinsichtlich Text Musikstil und in scharfem Kontrast zu den verfeinerten zeitgenössischen Madrigalen standen.
In England ist der berühmteste Name verbunden mit Lautenmusik und –liedern John Dowland, der "merkwürdig melancholische Genius". Aufbauend auf den Grundlagen der frühen italienischen Lautenisten etablierten Dowland und andere englische Komponisten eine eigene Schule, berühmt für ihre Vitalität, Schönheit, Grazie und Virtuosität. Die Periode zwischen 1580 und 1620 war das "Goldene Zeitalter" der englischen Laute. Nach einer kurzen Zeit verlor die Laute wieder ihre Popularität, aber vorher brachten die Laute als Begleitung der menschlichen Stimme eine musikalische Revolution nach England in der Form des neuen Italienischen Vokalstiles von Caccini: "nuove musiche".

Marina Bartoli - Sopran
Fabio Accurso - Laute

Marina Bartoli bekam nach einem Gesangsstudium am Konservatorium in Padua zahlreiche Förderstipendien und setzte ihr Studium an der “Schola Cantorum” in Basel bei Gerd Türk und Evelyn Tubb fort. Später arbeitete sie in Meisterkursen mit Mariella Devia in Verona und Barbara Bonney in Salzburg. Außerdem studierte sie an der Universität Padua moderne Literatur.
Sie hat unter renommierten Dirigenten wie Gustav Leonhardt, Philippe Herreweghe, Claudio Scimone, Alan Curtis, Bob Van Asperen, Mario Brunello, Thomas Hengelbrock, Ingo Metzmacher, Stefano Montanari gesungen und mit verschiedenen Ensembles und Orchestern der Alten Musik gearbeitet, wie La Risonanza, Accademia Bizantina, La Venexiana, I Virtuosi delle Muse, L’Arte dell’Arco, Il Complesso Barocco, sowie in vielen szenischen Opernaufführungen mitgewirkt.

Fabio Accurso studierte Laute bei Orlando Cristoforetti am Konservatorium in Verona. Intensive Konzerttätigkeit mit verschiedenen Ensembles für Alte Musik – darunter Accordone (mit Marco Beasley), Azeman (mit Anne Azema), Ala Aurea (mit Maria Jonas und Susanne Ansorg) Al Qantarah, Dramsam, Janas und Sarband – in Italien, Deutschland, Belgien, Österreich, Frankreich, den USA, Australien und Japan. Konzerte bei zahlreichen internationalen Institutionen und Festivals, darunter die Accademia Chigiana/Siena, das Istanbul Festival, das Europäische Musikfest Stuttgart, das Tokyo Summer Festival und die Festivals von Flandern und Utrecht. 2000 nahm er das Gesamtwerk des italienischen Lautenisten H. Ferrutio auf und veröffentlichte 2005 die Gesamtaufnahme der Werke von Domenico Bianchini. Er lebt in Trieste (Italien). Fabia Accurso begleitete Marco Beasley 2007 bei seinem Dowlandprogramm in Feldkirchen.





 

Jun - 2012
Heute
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8

 

 



Aktuelle Ausstellung
Aktuelle Ausstellung Miroslav Barták

 

 


FILMwerkstatt
pdf
Aktuell

 

 

Kulturwarndienst  pdf

August - Oktober
Oktober - November

 

KWD Archiv

 

 

Kultur auf Vorrat schenken

mehr...

FacebookYoutube